GUTE FEE oder ZEREMONIENMEISTER für euren Hochzeitstag

(unbezahlte Werbung, da Namensnennung)


Was ist das denn? Für was brauche ich das? Was macht die gute Fee eigentlich den ganzen Tag? Worin liegen die Vorteile und was kostet das Ganze?

Auf all diese Fragen möchte ich euch heute die passenden Antworten geben!

©Edu Lauton / Unsplash

Was ist eine Zeremonienmeisterin?

Unter einer Zeremonienmeisterin oder einem Zeremonienmeister versteht sich eine Person, welche euch den ganzen Hochzeitstag begleitet, als wäre es die Hochzeit der besten Freundin. Sie ist wie eine gute Fee, welche alle Fäden in der Hand hält und schaut, dass alles zu 100% nach euren Wünschen und Vorstellungen abläuft. Sie ist Ansprechpartnerin für euch, eure Gäste und alle Dienstleister.

Für was brauche ich eine Zeremonienmeisterin?

All diejenigen unter euch, die sich schwer tun die Zügel aus der Hand zu geben, kann ich nur empfehlen, diese Aufgabe wirklich am Hochzeitstag abzutreten! Denn euer schönster Tag im Leben rauscht im wahrsten Sinne des Wortes einfach so an euch vorbei und wenn ihr euch dann noch mit organisatorischen Dingen oder gar auftretenden Problemen beschäftigen müsst, dann verpasst ihr einfach all die tollen Momente mit eurem Partner, euren Familien und Freunden. Ich kann aus eigener Erfahrung sprechen, dass es echt schade wäre sich den organisatorischen Stress am Hochzeitstag selbst anzutun! Auch mir fiel das sehr schwer an meiner eigenen Hochzeit und so habe ich die Organisation für den großen Tag selbst, dann an meine Trauzeugin abgetreten, die zum Glück super gerne organisiert! Und es war eine große Erleichterung. Nur so konnte ich ausgelassen feiern und mich ganz dem Moment hingeben. Im Nachhinein hätte ich aber auch meiner Trauzeugin diesen Stress ersparen sollen und lieber ordentlich mit ihr feiern!


Und deswegen finde ich, dass eine Zeremonienmeisterin oder gute Fee, wie ich sie viel lieber nennen, einfach fast immer Sinn macht! Und ganz besonders dann, wenn ihr gerne alles perfekt wisst, ihr mehr als eine Location habt welche dekoriert werden soll (z.B. Kirche und Ort eurer Feier), ihr nicht sicher seid, ob der oder die Ansprechpartnerin der Location wirklich alles in eurem Sinn stemmt, oder ihr einen Feierort gebucht habt in der ihr alles selbst organisiert habt – vom DJ, Catering bis hin zu Personal und Deko! In alle diesen Fällen macht eine gute Fee wirklich Sinn! Nur so könnt ihr sicher sein, dass im Hintergrund alles zu 100% in eurem Sinne läuft, sich außerdem die Gäste und auch die Dienstleister gut aufgehoben fühlen und jederzeit einen Ansprechpartner bei Fragen oder Problemen haben.


©mambographer /www.shutterstock.com

Und was macht die gute Fee eigentlich den ganzen Tag?


Euch den Rücken freihalten!


Die Arbeit fängt allerdings schon ein paar Wochen vor eurem Hochzeitstag an. Man trifft sich mit dem Brautpaar in der Location um alle Wünsche und Details der fertigen Planung zu besprechen. Anschließend werden die Dienstleister „übergeben“ und dann macht sich die gute Fee an den detaillierten Tagesablaufplan. Wenn ihr diesen freigegeben habt, dann stimmt sich eure Zeremonienmeisterin mit allen Dienstleistern bezüglich der Details ab und klärt offene Fragen.

Der Hochzeitstag selbst startet für die gute Fee, wenn der erste Dienstleister mit dem Aufbau beginnt. Dann ist Sie mit Rat und Tat zur Seite, verteilt u.a. auch die Namensschilder, platziert die Liedblätter, checkt ob alles in eurem Sinne steht und sorgt dafür, dass alle Gäste ihren Platz finden. Auch den Zeitplan hat eine professionelle Zeremonienmeisterin immer für euch im Blick. Und wenn doch einmal etwas in die falsche Richtung zu laufen droht, dann ist die gute Fee mit ihrer Nervenstärke und ihrem Improvisationstalent immer prompt zur Stelle.

Wichtig: Es ist und bleibt eure Hochzeit! Ihr sucht die Dienstleister aus, setzt eure Highlights und verleiht eurer Hochzeit die persönliche Note. Die Zeremonienmeisterin setzt am Hochzeitstag selbst alles nur in eurem Sinne um!

Die Vorteile für euch zusammengefasst

  • eine Person hält alle Fäden in der Hand und arrangiert alles in eurem Sinn

  • ihr müsst nicht die Freundin, Trauzeugin oder Mutti einspannen

  • Ansprechpartnerin für euch, eure Gäste und alle Dienstleister am Hochzeitstag

  • einer erfolgreichen guten Fee liegt Improvisationstalent, Nervenstärke und Organisationsliebe im Blut

  • die gute Fee hält euch den Rücken frei

Was kostet das Ganze?

Somit nun zur wichtigsten Frage für die meisten von euch! Was kostet das Ganze? Hier variiert der Preis hinsichtlich des Umfangs der Leistung, sprich wie oft trefft ihr euch vorab, wann startet der Aufbau, wann endet die Arbeit der Zeremonienmeisterin, wie viele Kilometer gilt es zu fahren und wie erfahren ist der Hochzeitsprofi. Eine gute Orientierung sind 800-1.500€.

Ich finde eine solche Investition lohnt sich, denn so könnt ihr ganz entspannt mit all euren Freunden und der Familie euren großen Tag genießen und wisst, dass sich der Profi im Hintergrund ganz in eurem Sinn kümmert!


Machts gut!

Eure


Steffi


P.S.: wenn ihr jetzt Lust auf professionelle Unterstützung an eurem Hochzeitstag bekommen habt, dann klickt hier!

Wedding Wiesbaden  *  Stefanie Burger  *  Sporkhorststraße 7  *  65199 Wiesbaden  *  MOBIL  0176 - 20 111 881  *  MAIL   steffi@wedding-wiesbaden.de   

  • Instagram