9 Tipps für eure Gartenhochzeit

Ihr habt Lust mit euren Liebsten im eigenen Garten zu feiern? Hier kommen unsere Tipps für eine gelungene Gartenhochzeit.



TIPP 1 - Ausstattung

Woher nur die ganze Ausstattung nehmen? Fragt hier gerne einmal bei einem lokalen Verleiher nach Stühlen, Tischen, Bar, Loungemöbeln und vielleicht auch einem Zelt für Regen oder kühlere Temperaturen. Ob lange Tafel oder runde Tische, ganz wie ihr es mögt und euer Garten es hergibt. Die Verleiher liefern euch die Sachen direkt an den heimischen Garten und ihr könnt gemeinsam mit euren Freunden selbst aufbauen oder natürlich die Profis aufbauen lassen.





TIPP 2 - Catering

Sucht euch einen guten Caterer in eurer Umgebung. Super ist, wenn dieser auch das Personal, die Tischwäsche, Geschirr und alles was ihr sonst noch rund um die Getränke und das Essen benötigt mitbringt. Dann könnt ihr einfach sicher sein, dass alles optimal aufeinander abgestimmt ist und ihr wirklich auch alles vor Ort habt an eurem Hochzeitstag. Ein guter Caterer kann euch auch im Garten meist alles anbieten - vom Live-BBQ, über Menü bis hin zum Buffet. Eine schöne Sache sind im eigenen Garten auch verschiedene Stationen, an denen sich die Gäste einfach bedienen können. Als Beispiel eine Getränkestation, an der entweder alles ausgeschenkt wird oder alle Getränke in kleinen Flaschen für die Gäste zur Selbstbedienung bereit stehen. Gleiches bietet sich auch für eine Candy- oder Kuchenbar an.





TIPP 3 - freie Trauung

Ihr plant auch eine freie Trauung im heimischen Garten? Vielleicht bietet sich ein Baum als Trauhintergrund an? Ggf. könnt ihr dort einen schönen Schal oder Boho-Traumfänger befestigen? Ihr gestaltet einen eigenen Traubogen oder leiht euch einen aus. Ein echter Tipp ist hier: verwendet die Stühle für die Trauung auch später als Stühle fürs Essen, denn ansonsten nehmen Sie oft einfach zu viel Platz weg. Oder weicht auf Bierzeltbänke mit Hussen für die Trauung aus. Ansonsten kann ein guter Trauredner sein Equipment mit einem normalen Stromanschluss auch in eurem heimischen Garten aufbauen. Gleiches gilt auch für entsprechende Musiker. Eine freie Trauung im heimischen Garten hat immer etwas ganz besonders und persönliches. Und als Ritual bietet sich ja hier förmlich das Pflanzen eines Baumes an.




TIPP 4 - Nachbarn

Bei einer Hochzeit kann es natürlich auch schon einmal etwas lauter zugehen und solltet ihr direkte Nachbarn haben, dann ladet sie am besten zu eurer Feier ein oder sprecht zumindest mit Ihnen, damit ihr keinen Ärger zwecks Lärm bekommt. Sagt ihnen vielleicht auch, wann die freie Trauung stattfindet, damit der Nachbar nicht gerade pünktlich zum Einzug mit dem Rasen mähen startet.


TIPP 5 - Party Solltet ihr die Party im Garten draußen planen, dann sprecht unbedingt mit euren Nachbarn, damit ihr ab 22 Uhr keine Probleme bekommt. Ansonsten wäre es auch eine Option die Party ins Haus (Partykeller oder geschlossener Raum) zu verlegen. Aber vielleicht sagt ihr sogar: ach Mensch wir möchten gar keine richtige Party, sondern lieber die Nacht am Lagerfeuer und bei guten Gesprächen ausklingen lassen.


TIPP 6 - Sonnenschutz

Denkt bitte auch darüber nach, dass ihr für euch und eure Gäste genügend Schatten in Form von Bäumen oder Schirmen zur Verfügung stellt. Bei richtig heißen Temperaturen sind wären ggf. auch Abkühlungsstationen eine coole Idee.



TIPP 7 - Deko & Lichter

Für eine Gartenhochzeit eignet sich u.a. hervorragend eine tolle BOHO-Dekoration, gerne könnt ihr auch im Vintagestil dekorieren oder ihr liebt es in frischen oder bunten Farben. Die Deko könnt ihr u.a. bei einem regionalen Verleiher anmieten, selbst aufbauen oder aufbauen lassen. Natürlich könnt ihr auch eure Hochzeitsdeko für den Garten selbst gestalten.


In jedem Fall bin ich bei einer Gartenhochzeit ein Fan von Lichtern jeglicher Art: Lichterketten. Lichterteppiche, Lampions, Kerzen und Co dürfen in keinem Fall fehlen.



TIPP 8 - Toilettenwagen

Den dürft ihr auf keinen Fall vergessen! Also unbedingt einen schönen Wasch- und Toilettenwagen anmieten.



TIPP 9 - High-Heels

Darauf kannst du als Braut, meist genauso wie eure Gäste verzichten, da das der Untergrund im Garten meist nicht hergibt. Dementsprechend wären Flip-Flops für eure Gäste eine chice Lösung.


Ich wünsche euch viel Spaß bei der Planung eurer eigenen Gartenhochzeit. Sollte ich etwas vergessen haben oder ihr noch Ergänzungen habt, dann schreibt es mir gerne in die Kommentare!


Herzliche Grüße

Steffi

P.S.: mehr nützliche Tipps zum Thema Zelthochzeit findet ihr hier

P.P.S.: Deko-Ideen für eine Boho-Hochzeit seht ihr hier



95 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen